Texel 2016 – Verena alleine unterwegs

Zwei Wochen lang rollte eine Idee in meinem Kopf hin und her, traute sich nicht heraus, weil sie sich mit sich selbst stritt und irgendwann ging es dann ganz schnell. Einige Klicks, Kreditkartendaten eingeben, Verbindungen checken. Ich fahre über Ostern in den Urlaub. Nach Texel. Ganz allein. Nach der Freude über den Entschluß kam ganz schnell…

Irgendwie ist alles anders – Reisen und Depressionen

Ich habe schon eine ganze Weile hier nichts mehr geschrieben und man könnte meinen, dass in der Zwischenzeit nicht so viel passiert ist. Das Gegenteil ist aber der Fall: es ist unglaublich viel passiert. Anfangs fiel es mir schwer, mir einzugestehen, dass ich, die Toughe und Engagierte, Humorvolle und Organisierte, wirklich ein Problem habe. Erst…

Nur Fliegen ist schöner? Von der Angst.

Es gibt Menschen, für die fühlt sich ein Flugzeug wie ein zweites Zuhause an. Und dann gibt es Menschen wie mich, die bereits einen Tag vor dem Flug Magenschmerzen und schweißfeuchte Hände haben. Morgen geht es nach Andalusien, wir fliegen über Zürich nach Malaga und dann geht es mit dem Auto weiter an der Küste…

Das Morven Guest House – die Schönheit des Seltsamen

Als wir unsere Unterkunft für die ersten paar Tage unseres Schottlandaufenthaltes buchten, entschieden wir uns für Galashiels. 15.000 Einwohner. Eine noch laufende Textilmühle. Ein Städtchen, über das wir nichts wußten und das wir aufgrund seiner Nähe zur Stadt Edinburgh und der guten Lage in den Lowlands aussuchten. Die Ankunft in unserem B&B war erst einmal…

Der Vulkanpfad – kurz und knackig

Gemeinsam mit meinem ältesten Stiefsohn und seiner Verlobten ging es heute für uns auf einen eher kurzen Traumpfad: den Vulkanpfad. Auf 6,6 Kilometern geht es durch die erdgeschichtlich spannende Region, wobei der Weg wunderbar begann, aber leider auf der von uns gewählten Laufrichtung im eher langweiligen Neubaugebiet von Ettringen endete. Wenn ich Euch also einen…

Die Ehrenburg. Schlafen und Essen wie im Mittelalter (*)

Dieses Wochenende geht es für uns nach Brodenbach an der Terrassenmosel. Wir wollen dort einige Stunden wandern gehen, haben uns aber aufgrund der Witterung dagegen entschieden, den als schwierig klassifizierten Traumpfad „Bergschluchtenpfad Ehrenburg“ anzugehen. Das ist eine Aufgabe für den Sommer, wenn man die steilen Abstiege und Gesteinsterrassen trockenen und unglitschigen Fußes begehen kann. Und…

Andalusien, Heimat des Flamenco

Da geht man ins Reisebüro und hat einen bestimmten Ort im Kopf, der dort schon lange herumgeistert. Rom, in unserem Fall. Aber dann passt alles nicht zusammen. Die Flüge – meh. Die Hotels – meh. Der Zeitraum – meh. Schließlich fährt der Finger über die Landkarte auf dem Smartphone und bleibt wie zufällig an einem…

Das Ecomare – Umweltschutz trifft Seehundbabies

Ja, ich gebe es zu. Auch ich kann den kleinen, blanken Knopfaugen der Heuler, die im Ecomare auf Texel nach einem eher stürmischen Lebensanfang im Quarantänebereich verarztet und aufgepäppelt werden, nicht widerstehen. Doch im Ecomare geht es um weit mehr als um das Beschauen der possierlichen Raubtiere, die die Meisten von uns sofort mit der…

Der Bergheidenweg im Nebel

09. Januar 2016 | 10,25 km Der Bergheidenweg in der Nähe der Hohen 8, einer der vielen wunderbaren Eifeler Traumpfade , bot an unserem Wandertag all sein Können im Bereich schlechten Wetters auf. Mal regnete es, mal war es streckenweise klar; die meiste Zeit aber herrschte dichter Nebel vor, der die karge Wacholderheidenlandschaft und die…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.