Sir Walter Scotts Buch ‚Ivanhoe – Der schwarze Ritter‘ gehört zu den weltweiten Klassikern der Literatur für Kinder und Kindgebliebene. Doch wer war dieser Sir Walter Scott eigentlich? Die Antwort bekamen wir in mannigfaltiger Form auf unserer Reise in die Scottish Borders im August 2015.

Wußtet Ihr, dass auf sein Betreiben die genau 111 Jahre verschollenen schottischen Kronjuwelen wiedergefunden wurden?

Oder dass er einer der ersten Großgrundbesitzer Schottlands war, der Gaslicht und moderne Badezimmer in seinem Herrenhaus installieren ließ?

2015-08-05_hagen-hoppe-fotografie_travel_scotland_274

Dass er verhinderte, dass die schottischen Geldscheine abgeschafft wurden, weswegen sie alle bis heute sein Konterfei tragen?

Und dass er ein ziemlicher Waffennarr war und direkt nach der Schlacht bei Waterloo einen Freund anwies, ihm Rüstung und Waffen vom Schlachtfeld zu ‚besorgen‘?

2015-08-05_hagen-hoppe-fotografie_travel_scotland_270

Tausend und eine kleine Geschichte ranken sich um diesen modernen schottischen Volkshelden, der mit seiner Hartnäckigkeit, seiner Prosa und seiner Heimatverbundenheit bis heute das Bild, das die Welt von Schottland hat, ganz maßgeblich prägte.

Wer mehr über ihn lernen will, dem sei ein Besuch in Abbotsford House geraten, seinem Wohnsitz. Unterhaltet Euch dort mal mit den Volunteers, den reizenden Rentnern, die die Touristenströme empfangen und mit Informationsmaterial versorgen. Sie werden Euch gerne eben jene Geschichten erzählen – und vielleicht auch ein wenig ausschmücken, man weiß es nie 😉 .

Mehr unserer Fotos und weitere Informationen über Abbotsford House findet man auch in Hagens Beitrag hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.