Hagen. Über Tips4Travellers bin ich auf die Blogparade aufmerksam geworden, die schon im April letzten Jahres von 4aufeinenstreich gestartet wurde. Basierend auf eine Blogherausforderung (Bloggutmaning) eines schwedischen Abenteurerblogs haben sie zur Blogparade aufgerufen, bei der zehn ausgewählte Reisebilder zu vorgegebenen Themen präsentiert werden. Wenn es um Fotos geht sind wir natürlich dabei, auch wenn ich letztendlich feststellen musste, dass das bei den vorgegebenen Themen nicht immer so einfach war. 


Foto 1: Eine Flugzeugtragfläche

2016-05-08_wanderlust_mallorac_01

Als wir im Mai dieses Jahres von unserem einwöchigen Urlaub auf Mallorca zurück flogen bot sich mir dieses Bild – und zum Glück hatte ich meine Nikon gerade griffbereit. Noch überfliegen wir die Balearen, aber in Kürze werden wir über dem Meer sein, das am Horizont in den weiten Himmel übergeht – ohne dass hier eine Grenze erkennbar wäre. Für mich ist dieses Foto das Sinnbild für eine Flugreise in die scheinbar unendliche Weite.


Foto 2: Bild, das aus Versehen gut geworden ist

2016-11-04_exploregraphy_event_martinszug_dedenbach_010

Das war jetzt gar nicht so einfach. Aber manchmal hat man ein Objektiv auf der Kamera, die es nicht schafft scharf zu stellen – und dann erhält man nur diese Lichtpunkte, deren Aussehen ganz maßgeblich durch das Bokeh des Objektivs bestimmt werden. Ich persönlich finde sie bei meinen Festbrennweiten (hier die 35 mm 1.8) sehr schön.


Foto 3: Bild, das fröhlich stimmt

_dsc7961

Musik, Tanz, Lightshow – eine tolle Kombination, die beim Royal Edinburgh Military Tattoo vor großartiger Kulisse zusammen geführt wird. Wir waren dieses Jahr das zweite Mal bei dieser Show dabei und es wird ganz sicher nicht das letzte Mal gewesen sein. Dort zu sitzen und bei dem Event live dabei zu sein kann ich nur Jedem empfehlen. Wenn ich das Foto sehe und daran zurück denke, dann stimmt mich das fröhlich. 🙂


Foto 4: Das Naturbild

2016-10-31_wanderlustteam_herbstsonne_01

Für schöne Momente muss man gar nicht zwingend in die Ferne schweifen. Dieses Foto ist nur wenige Autominuten von unserer Wohnung entstanden und zeigt, warum ich den Herbst mit seinen Farben und seiner warmen Sonne so liebe. Für mich steht es aber auch für die schönen Momente in der Natur, die ich mir wieder verstärkt als Auszeit von der Arbeit und dem alltäglichen Stress nehmen muss, um eine sinnvolle und nachhaltige Work-Life-Balance aufrecht zu halten.


Foto 5: Bild von hoch oben

2016-02_wanderlustteam_andalusien_01

Ich liebe Landschafsaufnahmen mit Weitblick, ergo gibt es auch etliche Aufnahmen von Oben. Da war die natürlich Auswahl etwas schwierig, aber hier ein Foto vom Burgberg des Castillo de La Calahorra in Andalusien mit Blick auf das zu Füßen liegende Umland und den südlich gelegenen Gebirgszug Sierra Nevada. Da diese Reise im Februar dieses Jahres leider mit dem Ausbruch der Depressionen zusammen fiel konnten wir das Erlebte gar nicht richtig würdigen und es sind Fotos wie dieses, das uns erst vor Augen führt, wie schön Andalusien (abseits der Plastiklandschaft an der Küste) doch ist.


Foto 6: Postkartenmotiv

2011-06_exploregraphy_reisen_texel_518

Was ist ein bessers Postkartenmotiv als ein Sonnenauf- oder (wie hier) Sonnenuntergang? 😉 Als wir im Sommer 2011 auf Texel am Strand waren hatten wir nicht nur das Glück eines schönen Sonnenuntergangs, sondern auch auf einige Kitesurfer zu treffen, die sich in Szene zu setzen wussten. Seitdem ist mir auch nie mehr ein meiner Meinung nach so schönes Sonnenuntergangsbild gelungen – auch wenn ich es noch oft versucht habe. Vielleicht werde ich es in ein paar Wochen am selben Strand wieder versuchen, auch wenn ich skeptisch bin, ob sich auch im Dezember Kitesurfer finden lassen.


Foto 7: Bild der Reisegefährten

2016-10-15_exploregraphy_wanderlust_roddermaarkids_009

Meist sind wir ja zu Zweit unterwegs. Vor allem auf Reisen. Aber das Leben besteht ja nicht nur aus Fernreisen, sondern auch aus anderen Abenteuern. Auf denen haben wir immer mal wieder wechselnde Weggefährten. Wie auf diesem Foto, das vor ein paar Wochen bei einer Runde um das Rodder Maar in der Eifel aufgenommen wurde. Das tolle Herbstwetter haben mit uns meine Schwester Frauke und meine Neffen Julius und Justus ausgenutzt. Es ist toll, wenn man sieht, wie die beiden Jungs einen Spaß daran haben durch die Natur zu tollen, Heuschrecken zu fangen und sich an Schmetterlinge heran zu schleichen.


Foto 8: „Unter-den-Palmen-genießen“-Bild

2016-02-07_194446

Uff. Das war echt schwierig. Es kommt zwar vor, dass wir auch mal für ein paar Stunden nur am Strand liegen – aber da hat es doch eher selten Palmen gehabt. Unter Palmen am Pool oder so findet man uns eher selten bis gar nicht. Dafür sind wir viel zu gerne und zu oft unterwegs, um Neues zu entdecken und Abenteuer zu erleben. Auch als dieses Foto aufgenommen wurde waren wir unterwegs. Nach einem reichhaltigen Buffet-Abendessen in unserem Hotel haben wir uns am Strand noch etwas die Beine vertreten, gemeinsam geredet und geschwiegen, einfach versucht zur Ruhe zu kommen.


Foto 9: Gute-morgen-Bild

_dsc1188

Morgens in der Frühe, um das Morgenlicht zu fangen, ist man nicht immer alleine unterwegs, wie man sieht. Doch an diesen (zumindest für Fotografen) schönen Stunden am Tag haben wir auch schon an einem Dezembermorgen auf einem Deich von Texel gefroren. Aber selbst an diesem echt kalten Tag waren – auf einem Deich jetzt nicht sonderlich überraschend – auch Schafe beteiligt. Es scheint eine gewisse Konstante zu geben …


Foto 10: Lieblingsstadt

2016-08_wanderlustteam_edinburgh_02

Da musste ich gar nicht lange überlegen: Edinburgh. Die grau-grüne Schönheit von Schottland. Die oft grauen Fassaden ihrer Bauten und die großen und weiläufigen Grünzonen in und am Rand der Stadt, dem Flair zwischen historischer Bedeutung und modern-hipper Atmosphäre machen für mich das Besonders aus. Während jede „Weltstadt“ ihren eigenen Flair hat, so habe ich mich noch in keiner größeren Stadt so wohl gefühlt wie in Edinburgh. Bisher war ich viermal dort und bin sicher, dass ich diesen Sommer nicht das letzte Mal dort war.


Wir hoffen Dir gefallen die Fotos. Wenn Du auch Blogger bist, dann freuen wir uns, wenn Du mit der Blogparade mitmachst und bei uns und beim Ideengeber (hier) ein Hinweis in den Kommentaren hinterlässt. Und da wir gerade dabei sind verweise ich noch auf meine Fotografieseite: Exploregraphy.

2 thoughts on “10 Reisebilder – die „Bloggutmaning“”

  1. Tolle Bilder habt ihr da ausgesucht – mir gefallen ja vor allem die Nr 4 und die Nr 9, tolle Lichteffekte und klasse Motive. Aber vor allem sind es ja immer die kleinen Geschichten und Erinnerungen, die uns mit den Bildern verbinden, nicht wahr? Vielen Dank fürs Mitmachen!

    Und dann habe ich dabei auch noch euren tollen Blog entdeckt!! Da werde ich mich nun ein wenig einlesen…
    LG aus dem hohen Norden,
    Hartmut

    1. Hallo Hartmut.

      Leider ist der Herbst mit seiner warmen Sonne nur wenige Wochen – denn ich könnte auch mehr Zeit gebrauchen, um schöne Herbstfotos zu machen. Aber bald heißt es wieder ein Jahr warten. Dafür freue ich mich aber jetzt schon auf Schnee, denn ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann mal wieder einen richtigen Winter haben werden.

      Vielen Dank und viel Spaß – freue mich schon auf mehr Austausch 😉

      Liebe Grüße, Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.